Herausforderung Niedrigzinsumfeld

Der Leitzins der Europäischen Zentralbank liegt seit Monaten bei null Prozent. Für kurzfristige Einlagen werden zum Teil sogar Negativzinsen fällig – eine Herausforderung für das Liquiditätsmanagement in Ihrem Unternehmen.

Als Unternehmer müssen Sie jederzeit ausreichende kurz- und längerfristige Liquidität vorhalten. Aber wie kann im aktuellen Niedrigzinsumfeld operative Liquidität individuell, flexibel und dennoch mit positiver Rendite geparkt werden?

Freie Mittel mit positivem Zinsertrag anlegen

Die Deutsche Bank als globale Universalbank entwickelt gezielt Anlagemöglichkeiten für Ihre freien Mittel, die nicht nur flexibel, sondern auch ertragreich sind. Wie zum Beispiel die Festgeldtreppe mit einem einheitlichen, fest kalkulierbaren positiven Zinssatz über die gesamte Laufzeit.

Die Festgeldtreppe ist für Unternehmer geeignet, die kurzfristige Liquidität anlegen und zu bestimmten Zeitpunkten über Barmittel verfügen wollen (z. B. monatlich oder quartalsweise). Sie gestalten Ihre Festgeldtreppe mit selbst gewählten Laufzeiten, die den Fälligkeiten Ihrer Verbindlichkeiten entsprechen. Bei Fälligkeit der Einlage erhalten Sie die zuvor investierte Tranche zuzüglich Zinsen zurück.

Produktbeschreibung

  • Sie platzieren mehrere gleich große Festgelder (Tranchen),
    • die zur selben Zeit starten, aber unterschiedliche Laufzeiten haben, wobei die längste Laufzeit mindestens 12 Monate beträgt
    • zu einem einheitlichen Zinssatz
    • ohne Möglichkeit einer vorzeitigen Kündigung.
  • Entscheiden Sie sich für die Wiederanlage einer auslaufenden Tranche, können Sie diese zum dann aktuellen Zinssatz für Festgelder um 12 Monate verlängern.
  • Mindestanlage: 250.000 EUR/ USD pro Tranche und 1 Mio. EUR / USD pro Gesamttreppe.

Vorteile

  • Verfügbarkeit
    Sie können in regelmäßigen Abständen über Teilbeträge verfügen oder diese erneut investieren.
  • Individualisierte Laufzeiten
    Laufzeiten der einzelnen Festgelder können Ihrem Liquiditätsbedarf angepasst werden.

Risiken

  • Kreditrisiko
    Sie sind dem Kontrahentenrisiko der Deutsche Bank AG (einschließlich des Insolvenzrisikos) ausgesetzt.
    Im schlechtesten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich.
    Die Anlage unterliegt der Einlagensicherung in Deutschland.
  • Zinsrisiko/ Wiederanlagerisiko
    Die Höhe der Zinszahlungen für die Festgeldtreppe wird zum Anlagezeitpunkt festgelegt.
    Entscheiden Sie sich, fällig werdende Festgeldeinlagen zu verlängern, dann können diese zu dem dann geltenden Einlagezins der Deutschen Bank wieder angelegt werden.

Lassen Sie sich von Ihrem Firmenkundenberater ein individuelles Angebot für den Anlagebedarf Ihres Unternehmens erstellen.

Weltweite Kompetenz – für Sie vor Ort

Ihr persönlicher Betreuer erschließt Ihnen vor Ort die gesamte Expertise der Deutschen Bank und greift dazu auf ein Netzwerk von Spezialisten aus allen Finanzbereichen zurück.

 

Kostenfreier Rückrufservice

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.