"Unternehmen werden in der Corona-Krise digitaler. Wie bleibe ich vorne dabei?"

Angebote ins Netz verlagern, Daten schützen, Prozesse optimieren: Wie Sie die passende Digitalstrategie für Ihr Unternehmen finden.

Zeit zu fragen: „Warum jetzt digitalisieren?“

In 3 Jahren von 0 auf 200 Mitarbeiter: Das Hamburger Beratungsunternehmen Passcon hat eine bemerkenswerte Entwicklung hingelegt. Grundlage dafür war eine konsequente Digitalisierung der Prozesse, erklärt Gründerin Corinna Reibchen. Sie berichtet, was Passcon bereits digitalisiert hat, welche Schwierigkeiten es gibt und welche Digitalprojekte noch anstehen.

Digitalcheck für Ihren Betrieb

Mehr Online-Angebote, neue Formen der Kundengewinnung, optimierte Prozesse: Die Coronavirus-Krise hat dem digitalen Wandel einen Schub verpasst. Unternehmen sollten jetzt weitere Chancen prüfen. Das Beispiel einer Möbeltischlerei zeigt den modellhaften Fahrplan für die Digitalisierung. 

„Wie funktioniert der digitale Austausch mit Kunden?“

Seit der Coronavirus-Krise kommunizieren wir stärker per Videochat. Wie gut funktioniert das im Austausch mit Kunden? Wie gehen wir mit sensiblen Themen um? Und was wird davon auch nach Corona noch bleiben? Dr. Antonia Stahl, Hausärztin im Berliner Umland, berichtet, wie sie über Videosprechstunden mit ihren Patienten in Verbindung bleibt.

Checkliste Digitalisierung

Diese fünf Punkte sollten Sie bei der Digitalisierung im Blick haben.

  1. Digitalisierung ist Chefsache
    Die Digitalisierung betrifft alle Geschäftsprozesse eines Unternehmens und ist eine übergeordnete Managementaufgabe. Die Geschäftsleitung muss der Treiber sein, sonst wird die Transformation kaum gelingen.
  2. Erarbeiten Sie eine Digitalisierungsstrategie 
    Das Zusammenwirken aller Mitarbeiter und Abteilungen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Deshalb sollte die Strategie übergreifend geplant und umgesetzt werden.
  3. Stellen Sie ein passendes Budget bereit
    Der Digitalisierungsprozess eines Unternehmens braucht eine solide Basis. Weil kleinen und mittleren Unternehmen die ausreichende Budgetierung solcher Prozesse schwerfallen kann, gibt es Fördermöglichkeiten von Bund und Ländern. Gerne beraten wir Sie auch hierzu.
  4. Nutzen Sie externe Kompetenzen
    Es ist sinnvoll, für die komplexen Prozesse der Digitalisierung externe Hilfe zu nutzen. Fachleute können Ihnen bei technischen und organisatorischen Fragen zur Seite stehen. Erste Ansprechpartner sind die Industrie- und Handelskammern.
  5. Sicherheit bekommt eine neue Priorität
    Digitalisierung bringt neue Sicherheitsanforderungen mit sich. Sie müssen garantieren können, dass Sie stets die geltenden Datenschutzregulierungen wie etwa die DSGVO einhalten und Ihr Personal entsprechend geschult ist. Auch muss die Sicherheit von Kundendaten wie auch interner Betriebsinformationen gewährleistet sein. Die Gefahr von innen ist übrigens deutlich höher als die von außen: Bei kleinen Unternehmen passieren die meisten Datenunfälle durch Unachtsamkeit der Mitarbeiter.

Unsere Produktlösungen

GeschäftsKredit Online

GeschäftsKredite bis zu 50.000 Euro

  • Jeder Kredit flexibel gestaltbar
  • Attraktive Kreditkonditionen
  • Schnelle Entscheidungen

InvestionsDarlehen

Mit Sicherheit investieren

  • Zahlreiche Varianten für flexible und planungssichere Finanzierung
  • Online-Beantragung bis zu 50.000 Euro

Deutsche Bank smartPOS

Das Kassensystem zur Erweiterung Ihrer Möglichkeiten

  • Kontaktloses Bezahlen durch innovative Technik
  • Schnell und einfach zum eigenen Webshop
  • Attraktive Konditionen je nach Umsatzgröße
  • Jetzt mit attraktivem Wechselbonus