PERSPEKTIVEN am Morgen

17.01.2018

Liebe Leser,


der Hongkonger Hang Seng Index auf Allzeithoch, Brasiliens Bovespa bei 80.000 Punkten – viele Börsen haben einen starken Jahresstart erwischt. Der Dow Jones lugte gestern zwar nur zeitweise über die Marke von 26.000 Punkten und schloss etwas schwächer. Doch die Laune der Profianleger ist gut: Laut einer viel beachteten US-Fondsmanager-Umfrage sind ihre Cash-Positionen auf Fünf-Jahres-Tief, Aktien aus zyklischen Sektoren und Schwellenländern eher gefragt als Anleihen. Und sie erwarten den Höhepunkt der derzeitigen Rally nicht mehr im zweiten Quartal, sondern erst 2019. Könnte also sein, dass die globalen Finanzmärkte Risiken wie einer höheren Inflation und steigenden Zinsen trotzen und an ihren Aufwärtstrend anknüpfen.
...
 
Zum Weiterlesen melden Sie sich bitte hier für den Newsletter an.

Soweit auf dieser Seite von Deutsche Bank die Rede ist, bezieht sich dies auf die Angebote der Deutsche Bank AG und der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG. Wir weisen darauf hin, dass die in dieser Publikation enthaltenen Angaben keine Anlageberatung darstellen, sondern ausschließlich der Information dienen. Soweit auf dieser Seite konkrete Produkte genannt werden, sollte eine Anlageentscheidung allein auf Grundlage der verbindlichen Verkaufsunterlagen getroffen werden. Eine Anlageentscheidung für Fonds sollte in jedem Fall auf der Grundlage der aktuellen Verkaufsprospekte einschließlich der zuletzt veröffentlichten Jahres- und ggf. Halbjahresberichte getroffen werden, die auch ausführliche Informationen zu den Chancen und Risiken enthalten. Die vorgenannten Verkaufsunterlagen erhalten Sie in gedruckter oder elektronischer Form kostenlos bei Ihrem Berater in allen Filialen der Deutschen Bank. Aus der Wertentwicklung in der Vergangenheit kann nicht auf zukünftige Erträge geschlossen werden. HINWEIS: Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung. Die Texte sind nicht nach den Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt. Es besteht kein Verbot für den Ersteller oder für das für die Erstellung verantwortliche Unternehmen, vor bzw. nach Veröffentlichung dieser Unterlagen mit den entsprechenden Finanzinstrumenten zu handeln. Die Deutsche Bank AG unterliegt der Aufsicht der Europäischen Zentralbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

* Für den Übertrag von Depotvolumen von mind. 25.000 Euro auf ein Depot der Deutschen Bank erhalten Sie eine Vergütung von 0,5% des Volumens. Max. 7.500 Euro pro Kunde (unterliegt dem Steuerabzug).

Depotwechsel

20150105_Banner-Depotwechselpraemie_Teaserbox.jpg
go back to top