FörderWohnDarlehen

FörderWohnDarlehen

Staatliche Förderung für Ihre Finanzierung

  • Staatliche Förderung, unabhängig vom Einkommen1
  • Attraktive Steuervorteile möglich
  • Langfristige Zins- und Planungssicherheit
  • Top-Konditionen über die gesamte Laufzeit
Seite merken

Mit Geld vom Staat zur eigenen Immobilie

Sie haben Ihre Wunschimmobilie bereits im Blick und möchten am liebsten schon morgen einziehen? Ob eine schicke

Eigentumswohnung in der Stadt oder das Häuschen im Grünen — an der Finanzierung lhrer eigenen vier Wände können Sie den

Staat beteiligen.1

 

Das Deutsche Bank FörderWohnDarlehen ist eine Kombination aus Vorfinanzierungsdarlehen und riestergefördertem

Bausparvertrag. So können Sie von der Wohn-Riester-Förderung profitieren und sich zugleich langfristig Top-Konditionen für Ihre

Baufinanzierung sichern.

 

  • Reduzierung der eigenen monatlichen Zahlungen durch staatliche Zulagen1 über die gesamte Laufzeit
  • Förderung auch bei der Tilgung des Bauspardarlehens
  • Schutz vor steigenden Zinsen durch festen Sollzins über die gesamte Laufzeit
  • Planungssicherheit durch kalkulierbare Raten
  • Top-Konditionen über die gesamte Laufzeit
  • Auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittener Finanzierungsbaustein
  • Jederzeit kostenlose Sondertilgungen und vorzeitige kostenfreie Rückzahlung des Bauspardarlehens möglich

Riester-Förderung1 im Überblick

Mit FörderWohnDarIehen jetzt Ihre Immobilie finanzieren und von der staatlichen Wohn-Riester-Förderung profitieren. Wir zeigen

Ihnen, wie.

   
Grundzulage
(jährlich)
154 EUR
Kinderzulage2
(jährlich)

185 EUR
(für vor dem 01.01.2008 geborene Kinder)

300 EUR
(für nach dem 31.12.2007 geborene Kinder)

Einmaliger
Berufseinsteigerbonus
200 EUR
(bei Abschluss eines Riester-Vertrages vor
Vollendung des 25. Lebensjahres)

  • Zusätzliche Steuervorteile durch Abzug als Sonderausgaben möglich (Eigenbeiträge und Riester-Zulagen)

Förderberechtigt sind u.a. unbeschränkt oder beschränkt steuerpflichtige Pflichtmitglieder der inländischen gesetzlichen

Rentenversicherung, Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst, Landwirte und Selbstständige (sofern pflichtversichert),

BundesfreiwiIligendienstleistende und Soldaten. Voraussetzung für den Erhalt der vollen Zulage: Zahlung eines Mindestbeitrags

(Eigenbeiträge und Zulagen) von 4 % des soziaIversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommens.

Rechenbeispiel Familie

In drei Schritten zu Ihrer FörderWohnDarlehen Baufinanzierung

1. Vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch und / oder stellen Sie eine Online-Anfrage.

2. Informieren Sie sich auf Wunsch im Vorfeld.

3. Lassen Sie sich unverbindlich beraten. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir die passende Finanzierung für Ihr Vorhaben.

Diese Unterlagen benötigen Sie für Ihre Immobilienfinanzierung:

Unser Produktpartner:

Deutsche Bank BausparAG
Sie verlassen die Informationsseiten der Deutsche Bank Gruppe und erreichen die Web-Page eines anderen Anbieters. Die dort eingestellten Informationen sind ohne Mitwirkung der Deutsche Bank Gruppe erstellt worden und unterliegen der ausschließlichen Verantwortung des anderen Anbieters. Die Deutsche Bank Gruppe übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Informationen. Wenn Sie die vorstehenden Hinweise akzeptieren, bestätigen Sie dies mit Einverstanden.

Die Muster-Produktinformationsblätter für FörderBausparen Flex finden Sie hier.

 

Das Deutsche Bank FörderWohnDarlehen ist ein Produkt der Deutsche Bank Bauspar AG, Niddagaustraße 42, 60489 Frankfurt
am Main. Die Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG vermittelt Bausparkassendarlehen ausschließlich an die
Deutsche Bank Bauspar AG und ist insoweit als deren Darlehensvermittler tätig. Sie ist befugt, den Darlehensnehmer bei der
Beantragung des Darlehens zu unterstützen, Erklärungen im Namen der Bausparkasse abzugeben und für diese
entgegenzunehmen. Des Weiteren wird sie die vorvertraglichen lnformations- und Erläuterungspflichten zum jeweiligen
Baudarlehen auch für die Bausparkasse miterfüllen. 

1Voraussetzung für die staatliche RiestenFörderung ist die Förderberechtigung nach dem Einkommensteuergesetz.
2Sofern kindergeldberechtigt — Kindergeldzulagen werden grundsätzlich der Ehefrau zugeordnet, auf Antrag beider Elternteile dem Ehemann.