Seite merken

"Meine 10 Prognosen für 2019"

Dr. Stephan: Meine 10 Prognosen für 2019

Die wichtigsten Fakten:

- Insbesondere politische Belastungsfaktoren dürften zu noch größeren Schwankungen an den Kapitalmärkten führen
- Solide Unternehmensgewinne und günstige Bewertungen könnten dennoch gutes Umfeld für moderat steigende Aktienkurse bieten
- Technologie als größter Sektor weltweit sollte entscheidend für die Marktentwicklung sein
- Von Dr. Ulrich Stephan, Chef-Anlagestratege Privat- und Firmenkunden

Anlagestrategien in herausfordernden Zeiten


Die Herausforderungen an den Kapitalmärkten sind vielfältig. Beispielsweise führen Handelsstreit, Brexit, Italien und der Rückzug der Zentralbanken zu Änderungen der Rahmenbedingungen. Solche Veränderungen sind oft kaum vorhersehbar. Entsprechend sind Anpassungen an die neuen Gegebenheiten nötig. John Maynard Keynes wird das Bonmot zugeschrieben: „Wenn sich meine Informationen ändern, ändere ich meine Meinung.“ Bei mittel- bis langfristigen Kapitalanlagen ist es allerdings ratsam, über tägliche Schwankungen und kurzfristige Unruhen an den Kapitalmärkten hinwegzusehen. Stattdessen sollten Anleger gemäß ihrem individuellen Risiko-Ertrags-Profil strategische Investitionsentscheidungen treffen und bewusst Risiken eingehen, um ein gewünschtes Auszahlungsprofil zu erhalten.


Abhängig von der Risikotoleranz des Anlegers bieten sich 2019 unterschiedliche Anlagestrategien an, etwa Absicherungen (Kapitalschutz), defensive Strategien (risikoarm), eine dynamische Asset-Allokation (Chance-/Risikovariation nach Marktlage) oder reine Aktieninvestments (chancenorientiert, höhere Risiken).