Deutsche Bank Mobile

Deutsche Bank Mobile

Deutsche Bank AG

Seite merken

Weltreise während der Elternzeit

Elternzeit

Während der Elternzeit mit einem Baby um die Welt reisen? Klingt herausfordernd. „Macht aber unheimlich viel Spaß“, sagen Estelle und Felix S. aus Hamburg. Und sie würden es sogar wieder tun.


Estelle und Felix S. haben die Elternzeit genutzt und sind mit ihrem Sohn Nil quer über den Globus geflogen. Ihre kleine Weltreise war nicht immer einfach – aber trotzdem „haben wir die Zeit extrem genossen“. Sie berichten im Interview mit Nils Rohland (Deutsche Bank) von ihren Erfahrungen einer großen Reise mit Baby.

Nils: „Wo wart ihr unterwegs und wie lange?“

Estelle: „Wir sind zuerst nach Hawaii geflogen, haben Freunde besucht und waren beim Surfen. Nach drei Wochen sind wir weiter nach Neuseeland und haben dort einige Tausend Kilometer mit dem Camper zurückgelegt. Also alles in allem fast wie eine kleine Weltreise.“

Nils: „Wie alt war euer Baby damals?“

Estelle: „Unser Sohn Nils war zu dem Zeitpunkt ein Jahr alt. Es ist ein ideales Alter, denn er hat schon eine Menge bewusst mitbekommen. Außerdem haben die Flüge für ihn noch nichts gekostet.“

Nils: „Was waren die größten Herausforderungen?“

Estelle: „Es ist schon ein ganz anderes Reisen mit einem Kleinkind. Das Fliegen war die größte Herausforderung. Felix hatte auf dem Flug von Hawaii nach Neuseeland eine Magen-Darm-Grippe. Keine schöne Erfahrung.“

Camper

Nils:  „Habt ihr Tipps für Eltern, denen es vor dem langen Flug mit einem Baby graust?“

Estelle: „Wenn das Kind erst ein Jahr alt ist, gibt es bei vielen Airlines ein Babybett, das man bekommen kann. Das sollte man in jedem Fall nutzen. Und Wechselklamotten fürs Kind sollte man auch immer griffbereit haben. Natürlich hat es auch geholfen, vorab mit den Sitznachbarn eine nette Stimmung zu erzeugen. Denn ein wenig Toleranz brauchen die ja schon.“

Nils: „Und an Land, was hat euch da am meisten beschäftigt?“

Estelle: „In Neuseeland waren wir nicht oft in Städten, wir haben viel wild gecampt. Am meisten Gedanken haben wir uns darüber gemacht, was passiert, wenn das Kind krank wird. Oder wenn es von einem Insekt gestochen oder gebissen wird. Zum Glück ist nichts passiert. Im Gegenteil: Es hat alles wunderbar geklappt.“

Nils: „Ihr klingt immer noch total begeistert. Würdet ihr euch noch einmal dafür entscheiden, mit einem Baby zu verreisen?“

Estelle & Felix: „Definitiv!“

Nils: „Warum?“

Felix: „Weil es eine der schönsten Phasen war, die wir in unserem Leben hatten. Wir sind gerade Eltern geworden, das stellt das Leben sowieso auf den Kopf. Und dann so viel Zeit miteinander zu haben, das ist phantastisch. Die Zeit zu dritt im Camper, ganz nahe und auf engstem Raum – das hat uns extrem zusammengeschweißt. Es war traumhaft.“

Nils: „Wie haben die Leute auf euch reagiert?“

Felix: „Die Menschen sowohl auf Hawaii als auch in Neuseeland waren alle sehr offen, warmherzig und hilfsbereit. Alle wollten Nil auf den Arm nehmen und knuddeln. Und sie fanden es toll, dass wir reisen, obwohl wir ein kleines Kind haben.“

Nils: „Ist euch ein Moment ganz besonders im Gedächtnis geblieben?“

Felix: „Wir werden nie den Moment vergessen, als wir zu dritt auf dem Surfbrett auf Hawaii waren – in flachem Wasser natürlich. Da wird mir immer noch ganz warm ums Herz, wenn ich an diesen Moment denke. Grundsätzlich war es aber auch einfach toll, die ganze Zeit zusammen zu sein und alles miteinander zu erleben.“

Nils: „Welchen Tipp könnt ihr Eltern geben, die mit einem Camper auf Weltreise gehen möchten?“

Estelle: „Wählt auf alle Fälle einen Camper, bei dem ihr zu dritt vorne sitzen könnt. Es ist während der Fahrt deutlich angenehmer, wenn ihr das Baby mit euch vorne sitzen habt. Ansonsten: Reiseziel aussuchen und den Urlaub als junge Familie genießen!“

Sie träumen von einer Weltreise?

Los geht’s! Wir helfen Ihnen, Ihre Spar- und Anlageziele zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

10 Tipps für die Weltreise

Einfach mal für mehrere Wochen oder Monate wegzufliegen ist leichter gesagt als getan. Diese Tipps helfen Ihnen bei der Vorbereitung – und bringen Sie Ihrem Ziel ein Stück näher. [mehr...]

Energieeffizient Sparen

Kühlschrank, Waschmaschine und Co. sind teuer und sollen dementsprechend viele Jahre halten. Wer beim Kauf etwas tiefer in die Tasche greift, spart langfristig Geld. Aber Vorsicht: Auf alle Haushaltsgeräte trifft das nicht zu. [mehr...]

Ihre berufliche Auszeit planen

Viele Menschen wünschen sich eine Auszeit vom Job, zum Beispiel durch ein Sabbatical. Das sollte finanziell gut geplant sein. [mehr...]