Deutsche Bank – Verantwortung

Zeit geben

  • AMERIKA

    Nach Hurricane Sandy

    mehr
  • England

    Durch Sport Disziplin stärken

    mehr
  • ASIEN-PAZIFIK

    10 Jahre, 10.000 Hände

    mehr
  • DEUTSCHLAND

    Trinkwasser pflanzen

    mehr
  • NAHER OSTEN

    Gift bags for school children

    mehr
  • AFRIKA

    Bildung für die Zukunft

    mehr

Das gesellschaftliche Engagement eines Unternehmens ist dann besonders wirksam, wenn es durch seine Mitarbeiter aktiv gelebt wird. Die Deutsche Bank fördert das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter – in Form von Geldspenden oder bezahlter Freistellung. Weltweit packen unsere Mitarbeiter mit an, wenn in gemeinnützigen Einrichtungen Engagement gefragt ist. Bei zahlreichen Programmen sind Deutschbanker auch als Mentoren aktiv, bringen ihr Know-how und neue Ideen ein oder beraten Führungskräfte sozialer Initiativen. Durch den persönlichen Einsatz wird gesellschaftliche Verantwortung zu einem integralen Bestandteil unseres Denkens und Handelns.

Amerika, New York –
Wiederaufbau nach Hurricane Sandy

Am Jahrestag von Hurricane Sandy, dem 26. Oktober, rief Jaques Brand, CEO der Deutschen Bank in Nordamerika und Mitglied des GEC, zu einem Tag des Engagements auf: Vierzig Mitarbeiter halfen bei Aufbauarbeiten in Coney Island, eine Gegend, die im Oktober 2012 von einer fast zwei Meter hohen Flutwelle überspült worden war.

„Ich bin stolz auf das Teamwork und das Engagement, das Deutsche Bank-Mitarbeiter in diesen Tagen gezeigt haben. Es demonstriert wie sehr sie der Unterstützung dieser Projekte verschrieben sind.”

Jacques Brand CEO Deutsche Bank North America und Group Executive Committee-Mitglied
Jacques Brand - youtube video
Bereits unmittelbar nach der Katastrophe engagierten sich Deutsche Bank-Mitarbeiter ehrenamtlich in über 2.000 Stunden bei Hilfsmaßnahmen vor Ort. Darüber hinaus kamen 750.000 USD an Mitarbeiterspenden zusammen, um Hilfsorganisationen zu unterstützen.

Amerika

1.904

Volunteers unter­stüt­zen 330 Pro­jekte
Volunteers reparieren ein beschädigtes Haus © Claudio Papapietro

In Kooperation mit der gemeinnützigen Organisation Rebuilding Together NYC reparieren Volunteers ein beschädigtes Haus.

Der Besitzer des Hauses in Brooklyn konnte seit dem Sturm sein Haus nicht wieder beziehen © Claudio Papapietro

Der Besitzer des Hauses in Brooklyn konnte seit dem Sturm sein Haus nicht wieder beziehen.

Volunteers helfen bei Wiederaufbaumaßnahmen für ein soziales Wohnungsbauprojekt © Claudio Papapietro

Volunteers helfen bei Wiederaufbaumaßnahmen für ein soziales Wohnungsbauprojekt.

England –
sporteducate: durch Sport Disziplin stärken

Zusammen mit Sported hat die Deutsche Bank sporteducate ins Leben gerufen. Die Initiative verbindet Sport mit Bildung und bietet Jugendlichen aus sozial benachteiligten Verhältnissen die Möglichkeit, sich die Fähigkeiten und Disziplin anzueignen, die für einen erfolgreichen Schulabschluss und eine Berufsplanung wichtig sind. Im Rahmen des Projektes unterstützen Deutsche Bank Mitarbeiter 33 Sportclubs in London über vier Jahre durch pro-bono Beratung.

„Jungen Menschen helfen, ihr Potenzial voll auszuschöpfen und sie dabei zu unterstützen, das zu tun, was sie wirklich tun wollen – das ist das Herz unserer Corporate Citizenship-Strategie.”

Colin Grassie CEO Deutsche Bank UK

Großbritannien und Irland

935

Tage ehren­amt­lich enga­giert für 179 Part­ner­orga­nisa­tionen
Jugendliche besprechen das Spiel © Amit Lennon

Sporteducate ist Teil des Jugendbildungsprogramms Born to Be. Es richtet sich an junge Menschen, die nicht in das offizielle Bildungssystem integriert sind. Nach Schätzungen sind eine Million der 16-24-jährigen betroffen. Die Deutsche Bank ermutigt und unterstützt ihre Mitarbeiter, sich in der Initiative als Berater, Mentoren und Unterstützer zu engagieren. © Amit Lennon

Kinder bereiten sich auf das Spiel vor © Amit Lennon

Sporteducate ist Teil des Jugendbildungsprogramms Born to Be. Es richtet sich an junge Menschen, die nicht in das offizielle Bildungssystem integriert sind. Nach Schätzungen sind eine Million der 16-24-jährigen betroffen. Die Deutsche Bank ermutigt und unterstützt ihre Mitarbeiter, sich in der Initiative als Berater, Mentoren und Unterstützer zu engagieren. © Amit Lennon

Trainer und Sportler beim Fitnesstraining © Amit Lennon

Sporteducate ist Teil des Jugendbildungsprogramms Born to Be. Es richtet sich an junge Menschen, die nicht in das offizielle Bildungssystem integriert sind. Nach Schätzungen sind eine Million der 16-24-jährigen betroffen. Die Deutsche Bank ermutigt und unterstützt ihre Mitarbeiter, sich in der Initiative als Berater, Mentoren und Unterstützer zu engagieren. © Amit Lennon

Jugendliche nach dem Spiel © Amit Lennon

Sporteducate ist Teil des Jugendbildungsprogramms Born to Be. Es richtet sich an junge Menschen, die nicht in das offizielle Bildungssystem integriert sind. Nach Schätzungen sind eine Million der 16-24-jährigen betroffen. Die Deutsche Bank ermutigt und unterstützt ihre Mitarbeiter, sich in der Initiative als Berater, Mentoren und Unterstützer zu engagieren. © Amit Lennon

Lernen vom Trainer © Amit Lennon

Sporteducate ist Teil des Jugendbildungsprogramms Born to Be. Es richtet sich an junge Menschen, die nicht in das offizielle Bildungssystem integriert sind. Nach Schätzungen sind eine Million der 16-24-jährigen betroffen. Die Deutsche Bank ermutigt und unterstützt ihre Mitarbeiter, sich in der Initiative als Berater, Mentoren und Unterstützer zu engagieren. © Amit Lennon

Auch das Thema Bildung gehört dazu © Amit Lennon

Sporteducate ist Teil des Jugendbildungsprogramms Born to Be. Es richtet sich an junge Menschen, die nicht in das offizielle Bildungssystem integriert sind. Nach Schätzungen sind eine Million der 16-24-jährigen betroffen. Die Deutsche Bank ermutigt und unterstützt ihre Mitarbeiter, sich in der Initiative als Berater, Mentoren und Unterstützer zu engagieren. © Amit Lennon

Jugendliche hören gespannt zu © Amit Lennon

Sporteducate ist Teil des Jugendbildungsprogramms Born to Be. Es richtet sich an junge Menschen, die nicht in das offizielle Bildungssystem integriert sind. Nach Schätzungen sind eine Million der 16-24-jährigen betroffen. Die Deutsche Bank ermutigt und unterstützt ihre Mitarbeiter, sich in der Initiative als Berater, Mentoren und Unterstützer zu engagieren. © Amit Lennon 

Austausch auf Augenhöhe © Amit Lennon

Sporteducate ist Teil des Jugendbildungsprogramms Born to Be. Es richtet sich an junge Menschen, die nicht in das offizielle Bildungssystem integriert sind. Nach Schätzungen sind eine Million der 16-24-jährigen betroffen. Die Deutsche Bank ermutigt und unterstützt ihre Mitarbeiter, sich in der Initiative als Berater, Mentoren und Unterstützer zu engagieren. © Amit Lennon

Asien-Pazifik –
10 Jahre, 10.000 Hände

Unter dem Motto 10 Jahre, 10.000 Hände begingen Mitarbeiter der Deutschen Bank in Asien in diesem Jahr das zehnjährige Bestehen der Deutsche Bank Asia Foundation. Einen Monat lang engagierten sich mehr als 3.900 Mitarbeiter in 125 Projekten insgesamt 17.185 Stunden lang.

Asien-Pazifik

4.862

Volunteers enga­gierten sich für 365 soziale Pro­jekte
Volunteers unterstützen Habitat for Humanity beim Bau eines Hauses © Lay-Ann Gooi

Malaysia, Kuala Lumpur
Habitat for Humanity

17 Mitarbeiter der Deutschen Bank Malaysia unterstützten im September die Organisation Habitat for Humanity Malaysia beim Bau zweier Häuser in der Provinz Sungai Lui. Ziel der Organisation ist es, sicheren und bezahlbaren Wohnraum für bedürftige Menschen zu schaffen.
Kinder hören einem Volunteer beim Geschichtenerzählen zu © Nonilon Salvanera-JR

Philippinen, Manila
Street Ed

In Kooperation mit Childhope Asia engagierten sich mehr als 85 Deutsche Bank Mitarbeiter am 7. September an verschiedenen kreativen Workshops für Straßenkinder in Manila.
Volunteers reißen ein baufälliges Gebäude an einer örtlichen Schule ab © Hrushikesh Khopkar

Indien, Mumbai
Back to School

Seit eineinhalb Jahren verbindet das Servicecenter der Deutschen Bank in Mumbai eine enge Zusammenarbeit mit der Schule Pali Ashramshala, die über 800 Kindern geregelten Schulunterricht ermöglicht. Am 21. September halfen 63 Volunteers der Bank vor Ort beim Abriss eines baufälligen Gebäudes, an dessen Stelle nun ein Schlafsaal für Mädchen errichtet werden soll.
Volunteers unterstützen die Little Olive Child Foundation bei einem Basteltag für Kinder © Aston Bridgman

Japan, Fukushima
Little Olive Child Foundation

Am 31. August organisierte die Little Olive Child Foundation, erst kürzlich zu Japans Charity of the Year ernannt, Workshops für die Grundschulkinder des Soma Central Children's Centre in Fukushima. Seit dem großen Erdbeben im Jahr 2011 unterstützt die Little Olive Child Foundation hier insbesondere kleinere Gemeindezentren und Notunterkünfte, die keine Unterstützung von großen Hilfsorganisationen erhalten.
Earth Week: Einen Tag lang pflanzten die Volunteers Setzlinge

Australien, Sydney
Earth Week

Die 30 Hektar des Nationalparks in Middle Head in Australien haben eine besondere Bedeutung für die Region rund um Sydney: Um das Areal zu schützen und ihm seinen ursprünglichen Buschlandcharakter zurückzugeben, haben 30 Mitarbeiter der Deutschen Bank den Park von Schmutz und Unrat befreit und über 150 neue Setzlinge gepflanzt.

Deutschland –
Trinkwasser pflanzen

Auch dieses Jahr engagierten sich Deutsche Bank Mitarbeiter wieder zusammen mit der Initiative Trinkwasserwald e.V. für den aktiven Waldschutz. Mehr als 3.400 von ihnen haben seit 2010 Kostüm und Anzug gegen Gummistiefel getauscht und so bis zu 45.000 Bäume auf 14 Hektar gepflanzt. So entstehen gesunde Laubmischwälder, die zusätzliches Grund- und Trinkwasser liefern – jährlich rund 11 Millionen Liter.

„Das Miteinander an diesem Tag hat mir gezeigt, wie Menschen unterschiedlichster Gesellschaftsgruppen gemeinsam und gleichberechtigt etwas auf die Beine stellen können.”

Dr. Bernhard Hertel Bürgermeister von Niddatal
Mitarbeiter tragen Setzlinge zu Einpflanzung © Mario Andreya
Wälder spenden Wasser: in diesem Video von 2012 nehmen Deutsche Bank Mitarbeiter ín Kooperation mit Trinkwasserwald e.V. das Wachstum von Wäldern in Deutschland in die eigene Hand.

Deutschland

66.159

Stunden gemein­nützige Arbeit für 1.026 Orga­nisa­tionen
© Mario Andreya
© Mario Andreya
© Mario Andreya

Naher Osten, Dubai –
Gift bags for school children

In zwei Tagen im Dezember kamen Deutsche Bank Mitarbeiter aus den Vereinigten Arabischen Emiraten zusammen, um Geschenkbeutel für die Schüler der Little Flower English School in Deira, Dubai, zu packen. Darüber hinaus spendeten die Mitarbeiter die Hälfte ihrer Jahresendtombola an die Schule, die damit dringend benötigte Bauarbeiten durchführen wird.

Naher Osten

49

Mitarbeiter leiste­ten 60 Tage gemein­nütz­iges Engage­ment
Die Kinder öffnen die Geschenkbeutel der Volunteers
Die Kinder öffnen die Geschenkbeutel der Volunteers
Mitarbeiter füllen Beutel mit Geschenken
Mitarbeiter füllen Beutel mit Geschenken
Mitarbeiter füllen Beutel mit Geschenken
Mitarbeiter füllen Beutel mit Geschenken

Südafrika, Johannesburg –
Bildung für die Zukunft

In Johannesburg engagieren sich Mitarbeiter der Deutschen Bank seit längerem an der Grundschule Mother Touch als Berater. Auch 2013 unterstützten sie die Schule, an der 120 Kinder aus sozial benachteiligten Verhältnissen nicht nur Zugang zu guter Bildung erhalten, sondern zudem auch zwei nahrhafte Mahlzeiten pro Tag, die viele ihrer Eltern zu Hause nicht aufbringen können.

„Unser Ziel ist, dass sich die Schule selbst trägt. Dies lässt sich aber nicht kurzfristig erreichen.”

Riaan Visser Chief Finance Officer für Deutsche Bank Südafrika

Südafrika

185

Stunden engagierten sich Mitarbeiter für gemein­nütz­ige Orga­nisa­tionen
Riaan Visser von der Deutschen Bank, der sich als ehrenamtlicher Berater bei Mother Touch engagiert, besucht die Schule © Chris Saunders

Riaan Visser von der Deutschen Bank, der sich als ehrenamtlicher Berater bei Mother Touch engagiert, besucht die Schule.

Das ehrenamtliche Engagement unterstützt die Schule dabei, Kindern ein dringend benötigtes Vorschulangebot bereitzustellen © Chris Saunders
Das ehrenamtliche Engagement von Mitarbeitern wie Riaan Visser unterstützt die Schule dabei, Kindern aus dem Johannesburger Stadtteil Diepsloot ein dringend benötigtes Vorschulangebot bereitzustellen.