Elektronischer Heilberufsausweis

Arztpraxen digital vernetzen

Mit unseren bewährten Kooperationspartnern wollen wir Sie bei der Digitalisierung Ihrer Arztpraxis unterstützen. Die Telematikinfrastruktur soll jede Praxis mit allen anderen Akteuren des deutschen Gesundheitswesens direkt und sicher verbinden. Mit unserem Kooperationspartnern SHC+CARE bieten wir Ihnen dazu nützliche digitale Tools und Services für Ihre Praxis.

SHC+CARE
Advanon

*Ein Angebot der SHC+CARE ein Unternehmensbereich der SHC Group,
SHC Stolle & Heinz Consultants GmbH & Co. KG SHC+CARE
Konrad-Adenauer-Allee 15, 86150 Augsburg

SHC+CARE: Sicherer Zugang der TI*

Die Sicherheit der Telematikinfrastruktur (TI) in Ihrer Praxis fängt beim Zugang an. Unser digitaler Kooperationspartner „SHC+CARE“ bietet Ihnen mit höchsten Sicherheitsstandards und langjähriger Erfahrung den zuverlässigen Eintritt in die TI und dessen sicherer Nutzung.

  • Elektronischer Heilberufsausweis (eHBA): Der eHBA in der Version G2.1. ist für alle kommenden Anwendungen der TI Voraussetzung. Nur mit diesem können Sie sich als Heilberufler*innen eindeutig gegenüber der TI ausweisen. So erhalten Sie Zugriff auf Daten, die auf der eGK der Patienten gespeichert sind oder können selbst Datensätze darauf ablegen. Die Nutzung der TI ist für alle Heilberufler*innen Pflicht, insbesondere für die Nutzung der elektronischen Patientenakte (ePA), der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) und des elektronischen Rezept (eRezept).
  • Institutionsausweis (SMC-B): Diesen Institutionsausweis benötigen Sie, um sich als medizinische Einrichtung in der TI registrieren zu können. Es handelt sich dabei um eine sogenannte Security Module Card Typ B-Karte (SMC-B). Die Karte wird bei der Installation der TI-Technik ins Kartenterminal gesteckt und über eine PIN freigeschaltet.