Leoni AG Kauf/Verkauf
16.11.20 / 06:26
Unternehmensberater: Autozulieferer mit 20 Prozent weniger Umsatz

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Unternehmensberatung PwC rechnet für die deutschen Automobilzulieferer dieses Jahr mit durchschnittlich 20 Prozent Umsatzrückgang und einer Durststrecke bis 2023. PwC-Branchenexperte Thomas Steinberger sagte am Montag: "Die Restrukturierungsfälle werden zunehmen."

Die Zulieferindustrie habe in den vergangen acht Jahren zwar gut verdient und zu Beginn der Corona-Krise mehr Reserven und Kreditzugänge gehabt als in der Finanzkrise 2008. Aber die "Liquiditätspuffer sind inzwischen bereits ausgereizt, und vor allem Zulieferer mit einem Fokus auf Geschäft in Europa stehen vor großen Herausforderungen", sagte Steinberger.

Große, global aufgestellte Unternehmen profitierten von der Erholung der Nachfrage in Asien. Auch Zulieferer mit starkem Service- und Ersatzteilgeschäft hätten dieses Jahr nicht so große Einbußen. "In Summe wird es aber bis 2023 voraussichtlich nicht zu den Absatzmengen wie vor der Krise kommen", sagte PwC-Branchenexperte Jörg Krings.

Angesichts der großen Unsicherheit bräuchten die Zulieferer bei den anstehenden Restrukturierungen "Planungssicherheit in Bezug auf Gesetze und Regularien". Das reiche von Klimavorgaben über Steuern, Zölle, Insolvenzrecht, Gesundheitsschutz und Kurzarbeit bis zu möglichen Staatshilfen./rol/DP/zb

Weitere News
Anzahl: 20, Seite 1 von 4
1 2 3 4
16.11.20 06:26 
Unternehmensberater: Autozulieferer mit 20 Prozent weniger Umsatz
11.11.20 18:24 
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax-Rally verliert weiter an Schwung
11.11.20 15:20 
dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 11.11.2020 - 15.15 Uhr
11.11.20 14:40 
Aktien Frankfurt: Dax testet nach Rally 13 200-Punkte-Marke
11.11.20 11:52 
Aktien Frankfurt: Dax testet nach Rally 13 200-Punkte-Marke


Die Deutsche Bank AG oder ihre jeweiligen Lizenzgeber oder sonstige Dritte, die Informationen oder Funktionalitäten auf oder durch die Website zugänglich machen, übernehmen keinerlei Haftung für Schäden, die aus Orders, Investmententscheidungen oder dem Erwerb von Waren oder Dienstleistungen Dritter (eingeschlossen Finanzinstrumente und Devisen) entstehen, die auf Informationen beruhen, die auf dieser Website zugänglich gemacht werden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Implemented and powered by FactSet.