ProSiebenSat.1 Media SEKauf/Verkauf
01.07.20 / 09:44
DAZN-Geschäftsführer de Buhr: 'Nummer eins zu werden, ist greifbar'

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Streaming-Anbieter DAZN will an die Spitze der deutschen Livesport-Sender aufsteigen. "Es geht weniger um den Zeitpunkt, sondern vielmehr um die Ambition, die Nummer eins zu werden und das dann weiter ausbauen", sagte DAZN-Chef Thomas de Buhr im am Mittwoch veröffentlichten Interview des Fachmagazins "Sponsors". "Dieses Ziel ist aber klar greifbar."

DAZN hatte sich bei der nationalen Medienrechtevergabe der Deutschen Fußball Liga (DFL) ein umfangreiches Rechtepaket gesichert. Der Sender wird von der Saison 2021/22 an seinen Abonnenten an zwei Tagen bis zu vier Bundesliga-Partien pro Spieltag live anbieten. Insgesamt sind es 106 Spiele. "Wir haben ein sehr attraktives Portfolio geschaffen", meinte de Buhr. "Zwei von drei Bundesliga-Tagen, vier von sechs Anstoßzeiten, das passt einfach."/ac/DP/stw

Weitere News
Anzahl: 20, Seite 1 von 4
1 2 3 4
01.07.20 09:44 
DAZN-Geschäftsführer de Buhr: 'Nummer eins zu werden, ist greifbar'
01.07.20 09:25 
DFL-Chef Seifert: Bundesliga-Start wohl am 11. oder 18. September
29.06.20 15:00 
Aktien Frankfurt: Dax verteidigt Marke von 12 000 Punkten
29.06.20 11:54 
Aktien Frankfurt: Dax nimmt etwas Fahrt auf
29.06.20 10:08 
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax leicht im Plus


Die Deutsche Bank AG oder ihre jeweiligen Lizenzgeber oder sonstige Dritte, die Informationen oder Funktionalitäten auf oder durch die Website zugänglich machen, übernehmen keinerlei Haftung für Schäden, die aus Orders, Investmententscheidungen oder dem Erwerb von Waren oder Dienstleistungen Dritter (eingeschlossen Finanzinstrumente und Devisen) entstehen, die auf Informationen beruhen, die auf dieser Website zugänglich gemacht werden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Implemented and powered by FactSet.