GRENKE AGKauf/Verkauf
30.07.20 / 07:27
Grenke-Gewinn bricht ein - Lage besserte sich aber zuletzt

BADEN-BADEN (dpa-AFX) - Der Finanzdienstleister Grenke Chart anzeigen sieht nach ersten positiven Signalen im Neugeschäft auch erste Anzeichen einer Besserung bei der Entwicklung der Risikovorsorge. "Die Zahl der säumigen Zahlungen hatte sich im April verdoppelt und zu einem Anstieg der Risikovorsorge für laufende Vertragsbeziehungen geführt", teilte der im MDax notierte Konzern am Donnerstag in Baden-Baden mit. "Der Juni und vor allem der Juli waren deutlich besser, die Anzahl der Stundungsanfragen ist erheblich zurückgegangen." Dies dürfte auf den Erfolg von staatlichen Hilfsmaßnahmen zurückzuführen sein. Der Gewinn des Konerns ging im zweiten Quartal vor allem wegen der deutlich erhöhten Risikovsorge um fast 60 Prozent auf 14,2 Millionen Euro zurück. Experten hatten allerdings mit einem noch etwas stärkeren Gewinnrückgang gerechnet./zb/eas



Die Deutsche Bank AG oder ihre jeweiligen Lizenzgeber oder sonstige Dritte, die Informationen oder Funktionalitäten auf oder durch die Website zugänglich machen, übernehmen keinerlei Haftung für Schäden, die aus Orders, Investmententscheidungen oder dem Erwerb von Waren oder Dienstleistungen Dritter (eingeschlossen Finanzinstrumente und Devisen) entstehen, die auf Informationen beruhen, die auf dieser Website zugänglich gemacht werden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Implemented and powered by FactSet.