MorphoSys AG Kauf/Verkauf
Aktueller Kurs116,40
WährungEUR
Kurszeit05.12. 17:16
STAMMDATEN
Name MorphoSys AG
Wertpapiertyp Stammaktie
CDAX-Branche
Ausgegebene Aktien 31,93 Mio. Stückaktien
Gezeichnetes Kapital - Euro
Aktiennennwert Stückaktien zu - (Euro)
Aktionärsstruktur Streubesitz (54,47)
FMR LLC (8,57)
Invesco Ltd. (7,58)
BlackRock, Inc. (7,11)
Baillie Gifford &.. (6,26)
Schroders plc (3,03)
Consonance Capital M.. (2,94)
OppenheimerFunds, In.. (2,86)
Templeton Funds Trus.. (2,847)
Mark N. Lampert (2,33)
Vorstand und Aufsich.. (2,00)
Geschäftsjahresende 31.12.
WEITERE DATEN
GesellschaftMorphoSys AG
Sitz der GesellschaftSemmelweisstr. 7 D-82152 Martinsried/Planegg
Telefon+49-89-89927-0
Fax+49-89-89927-222
Internethttp://www.morphosys.de
Die MorphoSys AG ist ein Biotech-Unternehmen, das auf die Entwicklung von Antikörper-basierten Produkten für die pharmazeutische Industrie spezialisiert ist. Die firmeneigene HuCAL® Technologie (Human Combinatorial Antibody Library) wird eingesetzt, um neue Arzneimittel für die Behandlung von Krankheiten wie Krebs, Autoimmunkrankheiten, Infektionen, verschiedene Entzündungen und anderen Erkrankungen herzustellen. Die Technologie-Plattform ist eine rein humane kombinatorische Antikörperbibliothek, die für Partner auf Lizenzbasis erhältlich ist und in deren Forschungsstätten eingesetzt werden kann. Die Technologie gilt bereits jetzt als Gold Standard für die Produktion von menschlichen Antikörpern. HuCAL® ermöglicht es exakt maßgeschneiderte Antikörper für bestimmte Therapien zu generieren. Sie stellt eine reiche Quelle für viele potenzieller Antikörper-Medikamente dar. Mit Ylanthia hat das Unternehmen zudem die nächste Generation der Antikörpertechnologie entwickelt, die über 100 Milliarden unterschiedliche, vollständig humane Antikörper enthält.

Für das Geschäftsjahr 2019 beabsichtigt MorphoSys, weiterhin stark in die Entwicklung seiner eigenen Produktkandidaten zu investieren, mit dem vorrangigen Ziel, MOR208 zur Marktreife zu bringen und das Unternehmen auf seine Vermarktung vorzubereiten. Die Umsatzerlöse im Geschäftsjahr 2019 werden voraussichtlich unter denen des Jahres 2018 liegen, was im Wesentlichen auf einen positiven Einmaleffekt im Jahr 2018 für eine Vorauszahlung im Zusammenhang mit einem globalen Lizenzvertrag für MOR106 zurückzuführen ist. Für 2019 erwartet MorphoSys einen Konzernumsatz in der Größenordnung von 43 bis 50 Mio. Euro. Die Umsatzerlöse werden voraussichtlich Tantiemen für Tremfya(R) in einer Bandbreite von 23 bis 30 Mio. Euro zu einem konstanten Wechselkurs des US-Dollars enthalten. Die Aufwendungen für eigene F&E werden in einem Korridor von 95 bis 105 Mio. Euro erwartet. Das Unternehmen erwartet ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von -127 bis -137 Mio. Euro.

Update 7.05.2019: Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet MorphoSys weiterhin einen Konzernumsatz in der Größenordnung von 43 bis 50 Mio. Euro. Die Aufwendungen für eignene Forschung und Technologieentwicklung werden voraussichtlich in einem Korridor von 95 bis 105 Mio. Euro liegen. Das Unternehmen bestätigte seine Prognose für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von -127 bis -137 Mio. Euro. Diese Prognose enthält keine mögliche Meilensteinzahlung in größerem Umfang für den Beginn einer klinischen Phase 3-Studie für MOR103/GSK3196165, die sich im Laufe des Jahres 2019 ereignen könnte. Diese Prognose enthält ebenfalls keine Umsätze aus möglichen zukünftigen Partnerschaften bzw. Lizenzvereinbarungen für MOR208 (Tafasitamab) oder anderen Wirkstoffen aus MorphoSys' firmeneigener Entwicklung. Effekte potenzieller Einlizenzierungs- oder Entwicklungspartnerschaften für neue Entwicklungskandidaten sind ebenfalls nicht in der Prognose enthalten.

Update 3.07.2019: Die Morphosys AG erwartet nun einen Umsatz von 65 bis 72 Millionen Euro statt 43 bis 50 Millionen. Der Verlust vor Zinsen und Steuern (EBIT) dürfte 105 bis 115 Millionen Euro betragen, die bisherige Prognose sah einen Fehlbetrag von 127 bis 137 Millionen Euro vor.

Update 29.10.2019: Für das Gesamtjahr 2019 bestätigt MorphoSys die Finanzprognose. Das Unternehmen erwartet Konzernumsätze am oberen Ende der Prognose in der Größenordnung von 65 bis 72 Mio. EUR. Das EBIT wird im Bereich von -105 bis -115 Mio. EUR und die Aufwendungen für eigene Forschung und Technologieentwicklung werden unverändert in einem Korridor von 95 bis 105 Mio. EUR erwartet. MorphoSys hat die Prognose für die Lizenzeinahmen von Tremfya(R) angepasst und erwartet nun Lizenzeinnahmen in Höhe von 30-35 Mio. EUR basierend auf konstanten US-Dollar Umrechnungskursen (erhöht von zuvor 23-30 Mio. EUR).



Die Deutsche Bank AG, die DB Privat- und Firmenkundenbank AG oder ihre jeweiligen Lizenzgeber oder sonstige Dritte, die Informationen oder Funktionalitäten auf oder durch die Website zugänglich machen, übernehmen keinerlei Haftung für Schäden, die aus Orders, Investmententscheidungen oder dem Erwerb von Waren oder Dienstleistungen Dritter (eingeschlossen Finanzinstrumente und Devisen) entstehen, die auf Informationen beruhen, die auf dieser Website zugänglich gemacht werden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Implemented and powered by FactSet.

go back to top