Keine Sorge! Um Ihr Wissen rund um Zahlungs- und Finanzierungsmittel aufzufrischen, kommen Sie gern auf uns zu.

Glückwunsch! Sie verfügen bereits über ein gutes Wissen rund um Zahlungs- und Finanzierungsmittel. Erfahren Sie noch mehr in einem persönlichen Termin.

Gratulation! Sie sind Experte bei Fragen rund um Zahlungs- und Finanzierungsmittel. Weiteres erfahren Sie in einem persönlichen Termin.

    • Online-Banking, Münzen, Kredite – testen Sie Ihr Wissen

      Modernes Banking ist selbstverständlich geworden: Ob mit Karten oder online bezahlen oder per App Geldgeschäfte tätigen. Was wissen Sie über Zahlungs- und Finanzierungsmittel?
      mehr Informationen zuJetzt teilnehmen

    • Frage 1: Wie viele Bundesbürger nutzen heute Online-Banking?

      Über 50 Prozent der Deutschen sind in Sachen Online-Banking aktiv.

      15 Prozent 35 Prozent Über 50 Prozent
    • Frage 2: Papierscheine gehen heutzutage durch viele Hände. Wie lange hält sich ein Zehn-Euro-Schein im Durchschnitt?

      Ein bis zwei Jahre bleibt ein Zehn-Euro-Schein, im Schnitt 1,5 Jahre, im Umlauf. Danach sind sie meist zu schmutzig, zerknittert oder zu weich, um von Automaten erkannt zu werden.

      Circa 1,5 Jahre Rund fünf Jahre Über 11,5 Jahre
    • Frage 3: Was wurde aus den alten Ein-, Zwei-, Fünf- und Zehn-Pfennig-Münzen?

      Alle deutschen Münzen wurden eingeschmolzen – und mitunter auch zu Baustahl verschrottet. Tatsächlich hatten die genannten Münzen einen Stahlkern.

      Großskulptur Baustahl Schmuck
    • Sie wollen mehr zu Geschäftskonto und Kontokarten erfahren?

      mehr Informationen zuHier erfahren Sie mehr!

    • Frage 4: Was macht die angeblich fälschungssichere Pfundmünze so sicher?

      Die Kombination dreier Merkmale soll die Münze weitestgehend fälschungssicher machen. Sie hat zwölf Ecken, ist zweifarbig und trägt eine Art Hologramm.

      Drei neue Merkmale Sie ist extradünn. Ein integrierter Smart-Chip
    • Frage 5: Wie oft wurde 2015 Bargeld in Deutschlands Bankomaten eingezahlt?

      Die Bundesbank notierte über 170 Millionen Mal.

      < 130 Mio. Mal Circa 150 Mio. Mal > 170 Mio. Mal
    • Frage 6: Welche Finanzierungsquelle mittelständischer Unternehmen in Deutschland liegt bei 30 Prozent?

      Der Anteil der Bankkredite liegt bei 30 Prozent, der von Eigenmitteln bei 53, der von Fördermitteln bei elf.

      Eigenmittel Bankkredite Fördermittel
    • Frage 7: Wann gab es die erste Kreditkarte?

      Auch wenn die umtriebige Kaufmannsfamilie der Medici vieles erdacht hat – es war die US-Bank Western Union, die 1924 erstmals eine Karte an handverlesene Kunden ausgab.

      Schon 4.000 v. Chr. Seit dem Mittelalter Erst seit dem 20. Jh.
    • Wie viele Fragen haben Sie richtig beantwortet?

      100 Prozent richtig

      Gratulation! Sie sind Experte bei Fragen rund um Zahlungs- und Finanzierungsmittel. Weiteres erfahren Sie in einem persönlichen Termin.

      5-6 Antworten richtig

      Glückwunsch! Sie verfügen bereits über ein gutes Wissen rund um Zahlungs- und Finanzierungsmittel. Erfahren Sie noch mehr in einem persönlichen Termin.

      1-4 Antworten richtig

      Keine Sorge! Um Ihr Wissen rund um Zahlungs- und Finanzierungsmittel aufzufrischen, kommen Sie gern auf uns zu.


      Erfahren Sie mehr in einem persönlichen Termin
      Jetzt Termin vereinbaren