International agieren

Lieferketten im Zeichen der drei R

Resilienz statt Effizienz: Zwei Drittel der Lieferkettenmanager wollen sich nach den Erschütterungen durch Handelskriege und Pandemie neue oder weitere Lieferanten suchen. Doch Resilienz hat ihren Preis. Wer ist bereit, ihn auch zu zahlen? [mehr…]

Im Wirtschaftswunderland

Recht leise, aber stetig ist Polen zur sechstgrößten Volkswirtschaft in der EU aufgestiegen. Und das nicht als verlängerte Werkbank – sondern mit Innovationsfreude, kreativem Unternehmertum und hohen Ausbildungsstandards. Ideale Bedingungen für deutsche Firmen. [mehr…]

CobiNet GmbH – Nutzung des Renminbi für Handelsgeschäfte

Die CobiNet GmbH («CobiNet») zählt zu den führenden Markenherstellern und Komplettanbietern von Fernmelde-, Datennetz- und Lichtwellenleiterkomponenten. Das stark wachsende Unternehmen mit Sitz in Heddesheim / Baden-Württemberg importiert viele seiner Produkte und Komponenten aus China und bezahlte bisher in Euro. Der Zugang zu ausländischen Währungen ist in China schwierig, hinzu kommt eine zunehmende Volatiliät der chinesischen Währung Renminbi. Die Deutsche Bank unterstützt CobiNet deshalb nun bei der Abwicklung von Zahlungen und der Geldanlage in Renminbi. [mehr…]

TTS Tooltechnic Systems AG & Co. KG — Konten weltweit mit der Globalen Hausbank

Seit über 90 Jahren entstehen bei der TTS Tooltechnic Systems AG & Co. KG in Wendlingen/Baden-Württemberg unter der Marke «Festool» innovative Elektrowerkzeuge. Der Spezialist in den Bereichen Holzbau, Schreiner-, Maler- und Renovierungsarbeiten, Lackiervorbereitung und Finish ist aufgrund seiner internationalen Ausrichtung auf einen Bankpartner angewiesen, der auch im Ausland eine professionelle Betreuung bietet und die lokalen regulatorischen Anforderungen kennt. Mit Unterstützung der Deutschen Bank konnte die TTS-Gruppe weltweit Konten für ihre Produktions- und Vertriebsstätten eröffnen. [mehr…]

Gerhard Schubert GmbH – Garantien entlang der Wertschöpfungskette

Auf dem Firmengelände der Gerhard Schubert GmbH in Crailsheim entstehen rund 120 Verpackungsanlagen pro Jahr. Seit 1966 stellt das Unternehmen hier flexible Maschinen zum Befüllen, Verschließen, Etikettieren oder Palettieren verschiedener Produkte her. Aus der hohen Komplexität der internationalen Handelsgeschäfte des Unternehmens ergibt sich eine Reihe von Risiken. Die Deutsche Bank unterstützt das Unternehmen deshalb mit verschiedenen Garantien entlang der Wertschöpfungskette. [mehr…]

Jean Müller GmbH Elektrotechnische Fabrik – FX4Cash: Transparenz bei Auslandszahlungen

Die Jean Müller GmbH Elektrotechnische Fabrik mit Hauptsitz in Eltville am Rhein produziert seit 1897 elektrische Schalt- und Sicherungssanlagen für Industrie und Energieversorger. Das Unternehmen unterhält heute Tochtergesellschaften und Repräsentanzen auf der ganzen Welt. Aufgrund der internationalen Verflechtung werden sowohl eingehende als auch aus-gehende Zahlungen in verschiedenen Währungen abgewickelt. Die Deutsche Bank unterstützt das mittelständische Unternehmen bei der Zentralisierung des Cash Managements mit einer Plattform zur Abwicklung des gesamten Auslandszahlungsverkehrs von einem Konto aus. [mehr…]

AXDIA International GmbH – Import-Akkreditiv als Finanzierungslösung

Seit mehr als zehn Jahren ist die AXDIA International GmbH als zuverlässiger Partner des internationalen Einzelhandels bekannt. Im Fokus ihrer beiden IT- und Unterhaltungselektronikmarken ODYS und DYON stehen Warengruppen wie Tablet PCs, LED TVs, Smart Home Lösungen sowie Audioprodukte. Der Import dieser Produkte aus den Herstellungsländern ist für das Unternehmen in der Abwicklung jedoch mit Risiken verbunden. Die Deutsche Bank unterstützt AXDIA mit einem Finanzierungsmodell zur Zahlungsabsicherung und -abwicklung. [mehr…]

„Leichte Lösungen können zum Bumerang werden“

Christian-Hauke Burkhardt hilft Unternehmen beim Gang ins Ausland. Dabei stellt er fest: Oft entscheidet nur die richtige Organisation über den Erfolg. [mehr…]

Internationaler Zahlungsverkehr: Geld ohne Grenzen

Andere Länder, andere Sitten, das gilt auch für den weltweiten Geschäfts- und Zahlungsverkehr. Die richtige Bankverbindung hilft Ihnen, unterschiedliche finanzielle Prozesse und Regularien im Ausland zu meistern. So können Sie weltweite Geschäftschancen leichter nutzen. [mehr…]

10 Tipps, um in China Geschäfte anzubahnen

Deutsche Produkte genießen in China hohes Ansehen. Für Mittelstandsunternehmen eröffnen sich daher gute Absatzmärkte. Allerdings warten so einige Stolpersteine bei Geschäftsterminen im Reich der Mitte. Hier ein China-Knigge. [mehr…]

Die Bank als Pfadfinder

Manche Dinge klingen ziemlich einfach: etwa, ein Konto im Ausland zu eröffnen. Oder den weltweiten Zahlungsverkehr zentral zu steuern. Ist aber ohne externe Hilfe erst mal ziemlich kompliziert. Ein Fallbeispiel über Probleme und Lösungen auf dem Weg der Internationalisierung. [mehr…]

Export für Fortgeschrittene

Wer mit Kunden aus exotischen Ländern wie Nigeria oder Usbekistan handelt, geht ein großes Risiko ein. Doch es gibt Hilfe – zum Beispiel durch eine Kombination von Ausfallgarantien und Forderungsverkauf. Die Bank hilft bei der Umsetzung. [mehr…]

Sanfte Landung garantiert

Deutsche Produkte sind weltweit begehrt. Doch gerade im Mittelstand werden entfernte Auslandsmärkte manchmal gar nicht bedient. Die Argumente: zu exotisch, zu riskant, zu kompliziert. Dabei gibt es längst Mittel und Wege, auch in scheinbar unübersichtlichen Ländern berechenbare Geschäfte zu machen. [mehr…]