Zahlungsverkehr managen

„Alle Banken sind in Bedrängnis“

In Europa ist der Zahlungsverkehr im Handel fragmentiert, zwei amerikanische Kartenanbieter dominieren den Markt, weitere US-Häuser greifen an. Die European Payments Initiative (EPI) will die europäischen Banken im Spiel halten.

Moderner Zahlungsverkehr braucht digitales Geld

Ein aktueller Bericht der Deutschen Bundesbank zeigt, wie eng Innovationen im Zahlungsverkehr und digitales Geld zusammenhängen. Und dass das Thema für Europa von strategischer Bedeutung ist.

KYC: tausche Informationen gegen Schutz vor Unheil

KYC ist ein Schmerzpunkt, nicht nur für die Firmenkunden. Wir werfen einen Blick in den Maschinenraum der Deutschen Bank. Und da findet sich zwar keine Aussicht auf deutliche Entlastung der Kunden, aber immerhin ein ganzes Set guter Nachrichten.

Bezahlen nach Zahlen

Nutzungsabhängige Bezahlmodelle werden von der aktuellen wirtschaftlichen Unsicherheit und von den Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit getrieben. Noch ist nicht viel passiert, aber es gibt zahllose Anwendungsmöglichkeiten.

FAQ: Der digitale Euro

Die EZB will bis zur Jahresmitte über die Einführung des digitalen Euro entscheiden. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu Wann, Wie und Warum.

Inhouse Banking leicht gemacht

Zentralisierung im Zahlungsverkehr ist en vogue, immer mehr Unternehmen wollen die Vorteile einer Inhouse Bank nutzen. Dazu braucht es nicht einmal  ein großes IT-Projekt. Christof Hofmann, Global Head of Corporate & Payment Solutions, in einem Gastbeitrag bei DerTreasurer. 

Baustelle E-Commerce

Marktplätze haben längst auch die B2B-Welt erobert. Die dort geltenden Spielregeln verändern den Zahlungsverkehr und fordern das Treasury. Christof Hofmann, Global Head of Corporate & Payment Solutions, in einem Gastbeitrag bei DerTreasurer. 

„Echtzeitüberweisungen könnten der neue Standard werden“

In Sekundenschnelle zu überweisen ist heute im SEPA-Raum kein Problem mehr. Zahlungsverkehrsexperte Ole Matthiessen erläutert, für welche Mittelständler der Service spannend und wie aufwendig die Einrichtung ist.

Katalysator Corona

Bislang mussten Treasurer viele Verträge ausdrucken und unterschreiben. Die Coronakrise dürfte digitalen Signaturen zum Durchbruch verhelfen – und das ist nur der Anfang. Dieser Artikel wurde in der Print-Ausgabe von DerTreasurer als Gastbeitrag von Bas Marteijn am 12. Juni 2020 erstmalig veröffentlicht.

FirmenkundenService Plus – mehr Service für Ihr Unternehmen

Mit dem FirmenkundenService Plus können Firmenkunden jetzt zahlreiche zusätzliche Servicefunktionen als Paket dazubuchen – damit sind zum Beispiel taggleiche SEPA-Überweisungen bis 13 Uhr möglich. Zwei Experten der Deutschen Bank erklären, warum das Angebot eine sinnvolle Option für Unternehmen aller Größen ist.

Ravensburger AG – Zentralisierung des Zahlungsverkehrs

Die Ravensburger AG ist führender Hersteller von Puzzles, Spielen und anderen Freizeitprodukten in Europa und einer der bekanntesten Anbieter von Kinder- und Jugendbüchern im deutschsprachigen Raum. Das Programm umfasst rund 8.000 verschiedene Produkte, die weltweit verkauft werden. Die Abwicklung des Zahlungsverkehrs mit den ausländischen Tochtergesellschaften ist dabei sehr komplex. Durch Maßnahmen zur Steuerung und Zentralisierung unterstützt die Deutsche Bank das Unternehmen in seinem Cash Management.

Der schnelle Weg durch alle Kassen

Kunden der Deutschen Bank können auch mit dem iPhone zahlen. Apple Pay funktioniert denkbar einfach – und ist mindestens so sicher wie eine Kreditkarte.

Schneller zahlen per Instant Payments

Die neue SEPA-Echtzeitüberweisung dauert nur wenige Sekunden. In vielen Bereichen dürfte sie künftig Zahlungen per Überweisung, Lastschrift, Bargeld, PayPal, Debit- und Kreditkarten ersetzen.