Liquidität

Die Nachrichtenlage zur Ausbreitung des Coronavirus lassen die Erwartungen an den Märkten auf kommende geld- und fiskalpolitische Maßnahmen steigen. Der Spielraum der EZB ist im Vergleich zur US-Notenbank Federal Reserve, die bereits mit einer außerplanmäßigen Zinssenkung überraschte, deutlich begrenzter. Die kurzfristigen Zinsen dürften niedrig bleiben.

Immobilien

Das niedrige Zinsumfeld in der Eurozone kommt dem Immobilienmarkt weiterhin zugute. Sollte die laufende Rendite bei Staatsanleihen durch zusätzliche geldpolitische Eingriffe tatsächlich noch weiter fallen, steigt die Attraktivität von Investitionen im Immobilienbereich weiter. Daher könnten unter Berücksichtigung der Risiken die Chancen in dieser Anlageklasse über aktiv gemanagte Immobilienfonds genutzt werden.

Renten

Anhaltende Unsicherheit über das Ausmaß der Corona-Krise und die damit verbundenen Wachstumssorgen stützen die Nachfrage nach bonitätsstarken Staatsanleihen aus Deutschland und den USA. Die laufenden Renditen dieser Anleihen könnten im Zuge der Verunsicherung kurzfristig sogar noch etwas sinken. Grundsätzlich gilt, dass Anleihen ein wichtiges Element zur Portfoliostabilisierung sein können.

Aktien

Das Aktienjahr verläuft bislang sehr volatil – geopolitische Risiken und das Coronavirus prägen den Handel. Bei allen Risiken bietet die aktuelle Marktphase auch Chancen. Zyklische Sektoren wie Industrietitel könnten starkes Erholungspotential haben. Insgesamt sollte das Aktienportfolio eine breite regionale und sektorale Diversifizierung aufweisen.

Rohstoffe

Die angespannte konjunkturelle Situation belastet auch die Notierung von Rohöl. Aber auch die Preise von Industriemetallen wie Kupfer oder Eisenerz stehen derzeit unter Druck. Die erwarteten Konjunkturprogramme in China könnten aber zu einer Erholung beitragen. Aktuell ist die Beimischung von Gold eine nützliche Risikoabsicherung für das Portfolio.

 

Legende


Quelle: Deutsche Bank Private & Commercial Clients, CIO, Stand: 05.03.2020.
Detailinformationen zu einzelnen Anlageklassen sowie deren Chancen und Risiken gibt Ihnen gerne Ihr Berater.

 

Starten Sie gut informiert in den Tag

Aktuelle Marktkommentare erhalten
Sie im täglichen Newsletter
„PERSPEKTIVEN am Morgen“.

Jetzt anmelden

Redaktionsschluss: 05.03.2020