Marktberichte
Aktien Asien: Leichte Kursgewinne - Chinas Wirtschaft stabilisiert sich
17.01.20 / 08:46 dpa-AFX (0 mal gelesen)

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Mit dem Rückenwind neuer Hochs an den US-Märkten haben die asiatischen Börsen am Freitag zugelegt. Konjunkturdaten aus China deuteten zudem auf eine Stabilisierung der dortigen Wirtschaft hin, was das positive Szenario nach dem Abschluss eines ersten Teilabkommens im Handelsstreit zwischen den USA und China komplettierte.

"Es ist schwierig, in einem derartigen Umfeld, negativ gestimmt zu sein", schrieb Marktstratege Stephen Innes von Axitrader in einer Studie. Die Rezessionsrisiken für die Weltwirtschaft seien gesunken und die Zuversicht, dass das globale Wachstum in den kommenden Monaten an Fahrt gewinnen könne, nehme zu. Allerdings solle man nicht mögliche negative Einflüsse durch die weiteren Handelsgespräche zwischen den USA und anderen Ländern unterschätzen. Zudem könnten die näher rückenden US-Präsidentschaftswahlen noch für Verwerfungen sorgen.

Der japanische Leitindex Nikkei schloss mit einem Plus von 0,45 Prozent auf 24 041,26 Punkten. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen festigte sich um 0,14 Prozent auf 4154,85 Punkte und der Hongkonger Hang Seng zog zuletzt um um 0,28 Prozent auf 28 958,08 Zähler an./mif/mis

Anzahl: 200, Seite 6 von 40
< 6 7 8 9 10 >
17.01.20 / 08:46 dpa-AFX
Aktien Asien: Leichte Kursgewinne - Chinas Wirtschaft stabilisiert sich
16.01.20 / 18:23 dpa-AFX
Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Moskau und Warschau - Verluste in Budapest
16.01.20 / 08:15 dpa-AFX
Aktien Asien: Träge Kursentwicklung
15.01.20 / 19:22 dpa-AFX
Aktien Osteuropa Schluss: Verluste vor US-chinesischem Handelsabkommen
15.01.20 / 14:55 dpa-AFX
INDEX-FLASH: Moskauer RTSI-Index fällt - Interfax: Regierungsrücktritt

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Implemented and powered by FactSet.

go back to top