Unternehmensnachrichten
Gesetz gegen grenzüberschreitende Steuertricks
12.12.19 / 18:40 dpa-AFX (0 mal gelesen)

BERLIN (dpa-AFX) - Durch eine verschärfte Meldepflicht sollen grenzüberschreitende Steuerschlupflöcher schneller erkannt und gestopft werden. Dieses Ziel verfolgt ein Gesetz, das der Bundestag am Donnerstagabend verabschiedet hat. Wenn der Bundesrat ebenfalls grünes Licht gibt, müssen Banken, Steuerberater, Anwälte und Wirtschaftsprüfer künftig melden, wenn sie zu fragwürdigen Steuersparmodellen beraten haben.

Seit Gewinne verstärkt in Staaten mit vorteilhaften Steuersystemen verlagert werden, komme es zu einem beträchtlichen Rückgang der Steuereinnahmen, hieß es zur Begründung. Die Meldepflicht, mit der eine entsprechende EU-Richtlinie umgesetzt wird, soll es den Behörden erleichtern, Steuertricks frühzeitig zu identifizieren./ax/tam/DP/stw

Weitere Meldungen
Anzahl: 200, Seite 3 von 40
1 2 3 4 5 >
12.12.19 / 18:40 dpa-AFX
Gesetz gegen grenzüberschreitende Steuertricks
12.12.19 / 18:36 dpa-AFX
Henkel warnt Aktionäre vor schwachem Wachstum
12.12.19 / 18:33 dpa-AFX
DGAP-News: Aareal Bank AG: Vertrag von Vorstandsmitglied Marc Heß bis 2024 verlä
12.12.19 / 18:22 dpa-AFX
ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Siemens Gamesa auf 'Underweight'
12.12.19 / 18:18 dpa-AFX
DGAP-News: SHS VIVEON AG: Einladung zum Webcast 'Status und Ausblick auf den Tra

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Implemented and powered by FactSet.

go back to top