Unternehmensnachrichten
G7: Johnson wünscht sich von Trump Deeskalation im Handelskrieg mit China
24.08.19 / 17:50 dpa-AFX (0 mal gelesen)

BIARRITZ (dpa-AFX) - Der britische Premierminister Boris Johnson will US-Präsident Donald Trump zur Deeskalation im Handelsstreit mit China aufrufen. Auf die Frage, ob er Trump bei einem Treffen am Rande des G7-Gipfels im französischen Biarritz sagen wolle, dass er eine Ausweitung des Handelskriegs mit Peking vermeiden solle, sagte Johnson am Samstag: "Darauf können Sie wetten." Johnson ist zum ersten Mal bei einem Gipfel der Staats- und Regierungschefs der sieben großen Industrienationen dabei. Am Sonntagmorgen sind Handelsgespräche mit Trump geplant. Zuletzt hatten die beiden nach Angaben der britischen Regierung am Freitagabend telefoniert. Johnson zählte die Situation des Welthandels, den wachsenden Protektionismus sowie Strafzölle zu den Dingen, die für die Briten und die Welt wichtig seien bei diesem Gipfel. Großbritannien gedeihe als offene, nach außen gerichtete Freihandelsnation, ergänzte er./trs/DP/zb

Weitere Meldungen
Anzahl: 200, Seite 4 von 40
1 2 3 4 5 >
24.08.19 / 17:50 dpa-AFX
G7: Johnson wünscht sich von Trump Deeskalation im Handelskrieg mit China
24.08.19 / 17:49 dpa-AFX
Nach neuen Strafzöllen: China droht USA mit Konsequenzen
24.08.19 / 17:49 dpa-AFX
Gamescom zog 2019 so viele Besucher an wie noch nie
24.08.19 / 12:46 dpa-AFX
Tausende Hongkonger gehen gegen Regierung auf die Straße
24.08.19 / 12:42 dpa-AFX
G7: Trump in Frankreich eingetroffen - Zoff über Wein-Zölle

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Implemented and powered by FactSet.

go back to top