Marktberichte
Aktien Asien: China-Börsen steigen deutlich - Leichtes Minus in Japan
12.10.20 / 08:57 dpa-AFX (0 mal gelesen)

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Die meisten Aktienmärkte in Fernost haben einen positiven Wochenstart hingelegt. Dabei führten die Börsen in Festland-China und Hongkong die Gewinnerliste an. Dagegen schloss der Handelsplatz in Tokio mit einem moderaten Verlust.

Der Tokioter Leitindex Nikkei 225 schloss 0,3 Prozent tiefer bei 23 558,69 Punkten. Händler verwiesen zur Begründung auf durchwachsene japanische Konjunkturdaten und einen gestiegen Yen, der die japanischen Exportgüter gemeinhin verteuert.

Mit einem Plus von zuletzt 2,6 Prozent auf 4804 Punkte ragte der chinesische Festlandsindex CSI 300 positiv hervor. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong stieg der Hang-Seng-Index zuletzt um 2,3 Prozent auf 24 677 Punkte.

Börsianer führten die klaren Kursgewinne auf den anhaltenden Optimismus hinsichtlich eines weiteren Corona-Hilfspakets der USA zurück. Die Vorsitzende der Parlamentskammer, Nancy Pelosi, hatte am Wochenende betont, sie habe trotz der großen Differenzen zwischen Demokraten und Republikanern Hoffnung, dass das jüngste Angebot "uns einer Einigung auf ein Konjunkturpaket näherbringt", um der Pandemie und der Wirtschaftskrise zu begegnen. Zudem ergriff die chinesische Notenbank Schritte gegen die Aufwertung der heimischen Währung Yuan. So müssen Banken für bestimmte Fremdwährungsgeschäfte keine Sicherungseinlage mehr leisten./edh/stk

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Implemented and powered by FactSet.