Marktberichte
Genannte Werte
 NAME DIFF. %   
 Erste Grou... -0,29 %  Kauf/Verkauf
 Komercni B... 0,00 %  Kauf/Verkauf
 OTP BANK P... 0,00 %  Kauf/Verkauf
 Tauron Pol... +5,20 %  Kauf/Verkauf
 VIENNA INS... -0,60 %  Kauf/Verkauf
Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Prager Börse leicht im Minus
12.08.20 / 18:58 dpa-AFX (0 mal gelesen)

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch mehrheitlich im Plus geschlossen. Lediglich in Prag ging es leicht abwärts.

Der tschechische Leitindex PX fiel um 0,17 Prozent auf 927,53 Punkte. Unter den Einzelwerten gerieten die Aktien von Avast nach Vorlage von Ergebnissen zum zweiten Geschäftsquartal unter Druck. Sie gaben um 3,86 Prozent nach, obwohl der Softwarekonzern einen Anstieg des bereinigten Nettogewinns von knapp 15 Prozent gemeldet hatte.

Schwach zeigten sich auch die Titel der Moneta Money Bank mit minus 1,07 Prozent. Dagegen nahmen die drei weiteren PX-Finanzwerte die drei Spitzenplätze im Index ein: Die Titel der Vienna Insurance Group Chart anzeigenKauf/Verkauf (VIG) legten als Tagessieger um 1,96 Prozent zu, für die Anteilscheine von Komercni Banka Chart anzeigenKauf/Verkauf ging es um 1,47 Prozent nach oben und die Papiere der Erste Group Chart anzeigenKauf/Verkauf verzeichneten ein Plus von 1,39 Prozent.

Die Budapester Börse beendete den Handelstag mit einem klaren Plus. Der ungarische Leitindex Bux stieg um 1,16 Prozent auf 36 785,28 Punkte. Gestützt wurde er dabei vor allem von den deutlichen Kursgewinnen der Index-Schwergewichte Gedeon Richter mit plus 1,91 Prozent, der OTP Bank Chart anzeigenKauf/Verkauf mit plus 1,65 Prozent und des Öl- und Gasunternehmens Mol mit plus 0,72 Prozent.

Ebenfalls klar nach oben ging es in Moskau. Der russische Leitindex RTS stieg um 0,86 Prozent auf 1307,12 Punkte.

Etwas moderatere Kursgewinne verzeichnete die Warschauer Börse. Der polnische Leitindex Wig-20 gewann 0,44 Prozent auf 1855,86 Punkte. Der breiter gefasste Wig legte nur leicht um 0,13 Prozent auf 52 487,84 Zähler zu.

Unter den Einzelwerten verloren die Titel des Stromkonzerns Tauron Chart anzeigenKauf/Verkauf nach Vorlage vorläufiger Geschäftszahlen für das zweite Quartal 1,87 Prozent. Unter dem Strich war das Unternehmen in die roten Zahlen gerutscht. Ebenfalls abwärts ging es für die Titel von Lotos, die den Handelstag mit einem Minus von 1,10 Prozent beendeten. Der Ölkonzern hatte für das abgelaufene Quartal ebenfalls einen Nettoverlust gemeldet./dkm/APA/ck/he

Anzahl: 200, Seite 1 von 40
1 2 3 4 5 >
12.08.20 / 18:58 dpa-AFX
Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Prager Börse leicht im Minus
12.08.20 / 18:12 dpa-AFX
Aktien Wien Schluss: Wienerberger nach Zahlen stark nachgefragt
12.08.20 / 18:02 dpa-AFX
Aktien Europa Schluss: Gewinne - EuroStoxx 50 steigt den vierten Tag in Folge
11.08.20 / 19:09 dpa-AFX
Aktien Wien Schluss: Guter ZEW-Index stützt Börsen
11.08.20 / 18:55 dpa-AFX
Aktien Osteuropa Schluss: Konjunkturhoffnungen sorgen für Gewinne

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Implemented and powered by FactSet.