Marktberichte
  DAX Performance Index  AKTUELL: 13.526,13 Tendenz  DIFF: +96,70  
Intraday DAX Perfor...
Genannte Werte
 NAME DIFF. %   
 DEUTSCHE L... -0,49 %  Kauf/Verkauf
 DIC Asset ... -3,09 %  Kauf/Verkauf
 Goldman Sa... -0,10 %  Kauf/Verkauf
 Ströer Med... +2,21 %  Kauf/Verkauf
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax nahe am Rekordhoch stabil erwartet
20.01.20 / 08:22 dpa-AFX (0 mal gelesen)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Angesichts positiver Vorgaben aus Übersee könnte der Dax am Montag weiter in Richtung seines vor zwei Jahren erreichten Rekordhochs laufen. Ob der Leitindex aber bereits eine neue Bestmarke erreichen wird, bleibt abzuwarten, denn wegen des Feiertags "Martin Luther King Day" werden die Impulse der US-Börsen am Nachmittag ausbleiben.

Der X-Dax signalisierte für das deutsche Börsenbarometer knapp eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsbeginn ein Plus von 0,02 Prozent auf 13 528 Punkte. Anders als etwa den wichtigsten Indizes an den US-Börsen, die seit Wochen von einem Hoch zum nächsten jagen, ist dem Dax der Sprung über seine bisherige Bestmarke von 13 596 Punkten bislang versagt geblieben.

Der EuroStoxx 50 wird am Montagmorgen ebenfalls minimal im Plus erwartet. Sein Rekordhoch ist noch sehr weit entfernt: Es lag im Jahr 2000 bei 5522 Punkten.

Rückenwind hatte den Aktienmärkten zuletzt die Aussicht auf eine Belebung der Weltwirtschaft verliehen, nachdem die USA und China das lang ersehne Teilabkommen im Handelsstreit der beiden weltgrößten Volkswirtschaften unterschrieben hatten. Zahlreiche Konjunkturindikatoren zeichnen inzwischen wieder ein freundlicheres Bild für die globale Wirtschaft. Gespannt warten die Anleger hierzulande nun auf die Konjunkturerwartungen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag und auf die Stimmungsdaten zur Industrie am Freitag.

Unter den Einzelwerten könnten einmal mehr die Aktien der Lufthansa Chart anzeigenKauf/Verkauf im Blick stehen. Zahlreiche Fluggäste der Fluggesellschaft müssen schon wieder um ihre gebuchten Verbindungen bangen. Die Kabinengewerkschaft Ufo hat am Wochenende einen weiteren Streik der Flugbegleiter angekündigt - dabei hatte es erst zum Jahreswechsel einen Ausstand gegeben. Besonders problematisch für die Kunden: Wann, wie lange und welcher Bereich genau bestreikt werden soll, ist noch völlig unklar. Details sollen erst kommenden Mittwoch bekannt gegeben werden. Auf der Handelsplattform Tradegate indes zeigte sich die Aktie vorbörslich unauffällig.

Der Gewerbeimmobilien-Spezialist Dic Asset Chart anzeigenKauf/Verkauf erreichte seine Ziele für 2019 und will auch im laufenden Geschäftsjahr weiter wachsen. Der Aktienkurs schnellte am Morgen auf der Handelsplattform Tradegate um rund 7 Prozent nach oben im Vergleich zum Xetra-Schluss vom Freitag.

Der Technologiekonzern Jenoptik Chart anzeigenKauf/Verkauf hält entgegen bisheriger Pläne an seinem Militärgeschäft fest. Der Verkaufsprozess für die Sparte Vincorion wurde gestoppt, da die vorliegenden Angebote als zu niedrig bewertet wurden. Sie entsprächen im Ergebnis nicht dem im Geschäftsjahr 2019 bestätigten Potenzial von Vincorion und damit nicht den Erwartungen von Jenoptik, hieß es vom Management. Die Sparte soll nun als eigenständige Beteiligung weitergeführt werden. Die Aktie reagierte auf Tradegate positiv und legte zu.

Ansonsten dürften Umstufungen bewegen. So änderte die Baader Bank ihrer Bewertungen für Aktien aus dem deutschen Chemiesektor. Die Citigroup empfiehlt die ProSieben.Sat1-Aktie nun zum Kauf, während Goldman Sachs Chart anzeigenKauf/Verkauf sich zu Ströer Chart anzeigenKauf/Verkauf nun positiv äußert. Ströer sei einzigartig aufgestellt, um weiter Marktanteile in Deutschland zu gewinnen, da das Unternehmen die Digitalisierung in der Außenwerbe-Industrie vorantreibe. Die beiden letztgenannten Papiere legten vor dem Handelsstart zwischen ein und zwei Prozent zu./ck/mis

Anzahl: 200, Seite 1 von 40
1 2 3 4 5 >
20.01.20 / 08:22 dpa-AFX
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax nahe am Rekordhoch stabil erwartet
17.01.20 / 22:40 dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Indizes schrauben Rekorde weiter hoch
17.01.20 / 22:26 dpa-AFX
Aktien New York Schluss: Indizes schrauben Rekorde weiter hoch
17.01.20 / 20:03 dpa-AFX
Aktien New York: Rekordrally geht in eine neue Runde
17.01.20 / 17:09 dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien New York: Rekordrally geht in eine neue Runde

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Implemented and powered by FactSet.

go back to top