Unternehmensnachrichten
Bundesamt legt Bericht zur Lage der IT-Sicherheit vor
20.10.20 / 05:50 dpa-AFX (0 mal gelesen)

BERLIN (dpa-AFX) - Wie sicher sind IT-Systeme in Deutschland - und welche Rolle soll Huawei beim Aufbau des superschnellen 5G-Datenfunks in Deutschland spielen? Um diese Fragen dürfte es am Dienstag in Berlin gehen, wenn der jährliche Lagebericht des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vorgelegt wird. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und BSI-Präsident Arne Schönbohm wollen den Bericht am Vormittag (11.00 Uhr) in Berlin vorstellen.

Das BSI kümmert sich unter anderem um die IT-Sicherheit der Kritischen Infrastruktur und legt auch die technischen Sicherheitsanforderungen für das künftige 5G-Netz fest. Dort ist vor allem eine Beteiligung des chinesischen Anbieters Huawei umstritten. Neben technischen Anforderungen soll es auch um die politische Bewertung gehen, ob ein Hersteller vertrauenswürdig ist. Die genauen Modalitäten aber sind in der Bundesregierung noch umstritten. Kritiker halten den chinesischen Technologie-Konzern Huawei für ein Sicherheitsrisiko und befürchten Spionage oder Sabotage. Das Unternehmen hat solche Vorwürfe zurückgewiesen./hoe/DP/he

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Implemented and powered by FactSet.