Unternehmensnachrichten
Schwerpunkt Nahverkehr: Weitere Warnstreiks im Öffentlichen Dienst
20.10.20 / 05:50 dpa-AFX (0 mal gelesen)

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Im Tarifkonflikt im Öffentlichen Dienst hat die Gewerkschaft Verdi für Dienstag Beschäftigte im Nahverkehr, in Krankenhäusern, Kitas und Stadtverwaltungen zu Warnstreiks aufgerufen. Mit dem landesweiten Aktionstag in Nordrhein-Westfalen wolle die Gewerkschaft ihren Tarifforderungen Nachdruck verleihen, sagte eine Verdi-Sprecherin. In Dortmund, Essen und Köln sollen überregionale Streikversammlungen stattfinden.

Einer der Schwerpunkte der Warnstreiks wird der öffentliche Nahverkehr in NRW sein, der flächendeckend ganztätig bestreikt werden soll.

Die Tarifverhandlungen werden am kommenden Mittwoch und Donnerstag fortgesetzt. Verdi fordert für die bundesweit 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen bei einer einjährigen Laufzeit 4,8 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 150 Euro mehr im Monat. Die Arbeitgeber hatten zuletzt schrittweise Lohnerhöhungen von insgesamt 3,5 Prozent bei einer Laufzeit von drei Jahren angeboten./rea/DP/jha

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Implemented and powered by FactSet.