Übergreifendes – 08.08.2022

Übergreifendes – 08.08.2022

Kapitalmarktausblick August

Kapitalmarktausblick August

Der monatliche Kapitalmarktausblick gibt Ihnen einen umfassenden Überblick darüber, wie die Deutsche Bank die Entwicklung der Wirtschaft und einzelner Anlageklassen einschätzt. 

Der monatliche Kapitalmarktausblick gibt Ihnen einen umfassenden Überblick darüber, wie die Deutsche Bank die Entwicklung der Wirtschaft und einzelner Anlageklassen einschätzt. 


Übergreifendes — 08.08.2022

Anlageklassen in Kürze

Hier finden Sie die Aussichten für einzelne Anlageklassen auf einen Blick. 

Aktien — 08.08.2022

Aktien: Der Einfluss der Verbraucher

Die Abwärtsrisiken für den US-Aktienmarkt durch einen deutlichen Rückgang der Verbraucherausgaben dürften begrenzt bleiben. Zyklische Aktien stehen aber unter Druck – auch in Europa.

Volkswirtschaft — 08.08.2022

Volkswirtschaft: Die Risiken bleiben hoch

Auch ohne einen vollständigen Gaslieferstopp aus Russland könnte die Eurozone in eine Rezession abrutschen. Technisch gesehen ist die US-Wirtschaft dort bereits angekommen.

Renten — 08.08.2022

Renten: Von Inflation, Notenbanken und Kriseninstrumenten

Angesichts des aktuellen Preisdrucks in den USA dürfte die US-Notenbank Fed ihre Leitzinsen weiter anheben und maßgeblich die Entwicklung der US-Renditen beeinflussen.

Rohstoffe — 08.08.2022

Rohstoffe: Schwächelnde Krisenwährung, aufgebrachte Kreditkunden

Trotz geopolitischer Krisen und zunehmender Rezessionssorgen hat sich Gold seit Jahresbeginn verbilligt. Proteste chinesischer Immobilienkäufer haben zuletzt den Preis für Eisenerz stark belastet. 

Liquidität — 08.08.2022

Liquidität: Kampf gegen die Inflation

Die US-Notenbank Fed hat die Leitzinsen kräftig angehoben, möchte künftig aber flexibel je nach Datenlage agieren. So auch die EZB, die ebenfalls die Geldpolitik deutlich strafft.  

Immobilien — 08.08.2022

Immobilien: Die Folgen des Krieges

Höhere Kosten und Materialengpässe haben die Bauaktivität am deutschen Wohnimmobilienmarkt deutlich eingeschränkt. Immerhin hat sich der Personalmangel etwas verringert.