PERSPEKTIVEN im Fokus

Währungen und Liquidität: Was Anleger wissen sollten

Währungen und Liquidität

Aktuelle Einschätzung

Quelle: Deutsche Bank AG; Stand: 26.09.2023. Detailinformationen zu einzelnen Anlageklassen sowie deren Chancen und Risiken gibt Ihnen gerne Ihr Berater.

Im aktuellen Zinsumfeld erscheint das Vorhalten von Liquidität im Portfolio sinnvoll, da sie unter anderem für Einstiege bei potenziellen Kursrücksetzern eingesetzt werden könnte. Die Zinsanhebungszyklen in Europa und den USA dürften sich ihrem jeweiligen Ende nähern. Während die US-Notenbank Fed zuletzt einen „datenabhängigen“ Entscheidungskurs eingeschlagen hat, zeigte sich die Europäische Zentralbank (EZB) entschlossen, das derzeitig erhöhte Leitzins- niveau für eine längere Zeit beizubehalten, um der hohen Inflation entgegenzuwirken. Erste Leitzinssenkungen der Fed und der EZB erwartet die Deutsche Bank im Laufe des kommenden Jahres.

Kapitalmarktausblick Q4: Währungen und Liquidität — 05.10.2023

Währungen: mittelfristig Gewinne zum US-Dollar

Euro, Yen, Pfund und Renminbi: Im Umfeld einer abnehmenden Zins- und Konjunkturdynamik in den USA könnte der US-Dollar gegenüber anderen Währungen an Stärke einbüßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Perspektiven Newsletter

PERSPEKTIVEN am Morgen

Aktuelle Einschätzungen zu Märkten und Branchen.
Jetzt lesen oder jeden Morgen um 7.00 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Perspektiven Podcast

PERSPEKTIVEN To Go

Jede Woche sprechen Chef-Anlagestratege Dr. Ulrich Stephan und Finanzjournalistin Jessica Schwarzer darüber, was die Märkte bewegt – und was das für Anleger bedeutet. Schnell, pragmatisch und auf den Punkt.

Unsere langfristigen Anlagethemen

Wir unterteilen diese in drei große Bereiche: Ressourcenwende, Unterstützung der Bevölkerung und Technologie der nächsten Phase. Für Anleger könnten sich daraus interessante und zukunftsgerichtete Investmentmöglichkeiten ergeben.